7. September 2017
Isabel in Mode & Lifestyle

Darum flippst du bei manchen Düften fast aus!

Manche Menschen kannst du einfach nicht "riechen" und meinst damit nicht wirklich ihr Parfum, sondern eher ihre unangenehme Art. Dein Körper meint beides, denn dein Geruchssinn wirkt sich anders als Sehen und Hören direkt auf deine Gefühlswelt aus. Was das genau für dich und deinen Körper bedeutet, merkst du spätestens, wenn ein schöner Mann das nächste Mal an dir vorbeigeht und sein Geruch weiche Knie bei dir auslöst.

Dein Körper kann rein theoretisch bis zu einer Billion Düfte wahrnehmen und unterscheiden. Dazu dienen ihm bis zu 30 Millionen verschiedene Riechzellen. Das klingt verdammt viel, sind aber etwa 270 Millionen weniger als bei Hunden, aber den Vergleich treten wir lieber erst gar nicht an. Schon als ungeborenes Kind, ab der 28. Schwangerschaftswoche, fängst du an Gerüche wahrzunehmen und abzuspeichern. Dann ist es aber noch so, dass du die Duftvorlieben deiner Mutter als positiv abspeicherst. Später bist du beim Abspeichern von Düften ganz auf dich gestellt. Was du dann als gut oder schlecht riechend wahrnimmst, hängt mit den dazugehörigen Umständen zusammen. Das heißt, auch das beste Parfum braucht etwas Schützenhilfe, um in deinem Gedächtnis unter "wow" zu landen. 

Was passiert mit deinem Körper, wenn er einen bestimmten Geruch wahrnimmt?

Düfte nimmst du - und das wird dich vielleicht überraschen - nicht nur über deine Nase auf. 350 Rezeptoren helfen dir in 30 Millionen verschiedenen Riechzellen in verschiedenen Stellen im Körper dabei Gerüche wahrzunehmen, zu unterscheiden und vor allem zuzuordnen. Dieser Prozess läuft unterbewusst ab und beginnt damit, dass ein Duft eine deiner Riechzellen erreicht.

Jede einzelne dieser Zellen kann bis zu 20 verschiedene Duftmoleküle erkennen, allerdings nur, wenn ihr chemischer Aufbau ähnlich ist. Dabei sind deine Riechzellen längst keine Geruchs-Allrounder, sondern wahre Fachkräfte. Ist eine dieser Zellen also auf den Geruch von Zimt spezialisiert und dir setzt jemand eine Zimtschnecke vor die Nase, wird sie aktiviert. Die Folge: Vom Nervenfortsatz schlängelt sich ein elektrischer Impuls bis ins Riechhirn, von dort geht er in zwei unterschiedliche Richtungen weiter.

Zum einen streift er das limbische System. Dort entstehen dann die mit dem Geruch bzw. Duft verbundenen Gefühle und Stimmungen. Der andere Weg führt den Impuls zum Hippocamus, wo dein Gedächtnis die entsprechende Erinnerung dazu abspeichert. 

©shutterstock

An dieser Stelle kommen übrigens auch Eindrücke vorbei, die du über das Sehen oder Hören aufnimmst. Allerdings passieren die vorher den Thalamus, machen quasi einen Umweg über dein Bewusstsein. Ein Geruch, den du aufnimmst, spart sich diesen Umweg und ist stattdessen direkt mit deiner Gefühlswelt verbunden. 

Aber welcher Duft ist denn nun der, bei dem du dich am wohlsten fühlst? Welcher bleibt am längsten im Gedächtnis und malt dir auch Jahre später noch die schönsten Bilder? 

Auf welche Düfte reagiert der Körper?

Dein Körper reagiert ganz unterschiedlich und, je nachdem welche Riechzelle du damit aktivierst, anders auf Gerüche. Ein wohlriechendes Parfum an einem gut aussehenden Mann regt sicher nicht deine Verdauung an. Riechst du allerdings verdorbenes Fleisch wird sich dein Körper nicht vor Freude überschlagen, sondern dein Magen sich vor Übelkeit. Dann dient dein Geruchssinn als Schutzmechanismus und das auch über eine lange Zeit hinweg. Der sogenannte olafaktorische Sinneseindruck ist in deinem Gedächtnis abgespeichert und sorgt auch nach vielen Jahren dafür, dass ein bestimmter Geruch mit einer positiven oder negativen Erinnerung verknüpft ist.  

So kannst du zum Beispiel auch trainieren, dass dich ein bestimmter Geruch glücklich macht! Das geht ganz einfach, indem du immer in den Situationen, in denen du gerade glücklich bist, an einem bestimmten Duft riechst. Dein Körper speichert dann das Glücksgefühl gemeinsam mit dem geweiligen Duft ab. Mit der Zeit kannst du dann den Effekt umkehren und durch den Geruch ein Glücksgefühl auslösen. 

Welcher Duft wirkt sich wie auf dich aus?

Manchen Düften wird eine wahre Wunder-Wirkung nachgesagt. Die einen stellen Parfum her, das wie ein Aphrodisiakum auf das andere Geschlecht wirkt, die anderen produzieren Duftöle, Deodorants oder Raumdüfte, die beruhigend sind, Ängste nehmen oder gar gegen Kopfschmerzen und Unkonzentriertheit helfen. Wir verraten dir, was welcher Duft bei dir auslösen kann! 

  • Du bist verspannt und von einer inneren Unruhe getrieben? Dann hilft dir der Geruch von Anis
  • Du kannst dich schlecht konzentrieren, bis erkältet oder hast Heuschnupfen? Dann hilft dir der Duft von Eukalyptus.
  • Du hast Schlafstörungen und bist unausgeglichen? Dann hilft dir vor allem der Inhaltsstoff Linalool im Lavendel.
©shutterstock
  • Du brauchst eine Aufmunterung, Erfrischung und etwas Glücksgefühle? Dann hilft dir der wohlige Duft von Orange oder Mandarine. (Die verbindest du nämlich unterbewusst mit Weihnachten und das macht dich glücklich) 
  • Du hast Migräne, bist erschöpft und unkonzentriert? Dann hilft dir der altbekannte Duft von Pfefferminze.
  • Du suchst ein unaufdringliches Aphrodisiakum? Dann hilft dir der klassische Rosenduft.
  • Du brauchst etwas Erheiterndes für dich oder einen anregenden Duft für deinen Liebsten? Dann hilft dir tatsächlich Vanille
  • Du hast schwache Nerven und bist unausgeglichen? Dann hilft dir, wenn es auch etwas ungewöhnlich klingt, Zimt
  • Du fühlst dich schwach, niedergeschlagen und generell unfit? Dann brauchst du nur einen Spritzer Zitrone, nicht in deinem Drink, sondern als Duft in deiner Nase!

Welchen Parfums wird eine "besondere" Wirkung nachgesagt?

Nicht wenige Parfum-Marken werben mit der unschlagbaren Wirkung ihrer Düfte auf das andere Geschlecht. Dass bestimmte Duftnoten von Parfums aber tatsächlich anziehend auf Männer bzw. Frauen wirken, belegen ganze Studien, Umfragen und sicher auch deine eigene Erfahrung. 

Damit dein Parfum besonders intensiv an dir riecht und lange hält, solltest du folgende Faktoren beachten: 

  • Trage Parfum direkt nach dem Duschen auf. Deine Körperwärme nimmt es dann besonders gut auf. 
  • Verreibe es nicht, dann hält es länger. Durch das Reiben zerstörst du die Duftmoleküle im Parfum. 
  • Trage dein Parfum auf Handgelenke, frisch gewaschene Haare, Schlefen, Knie- und Armbeugen auf. Dort ist die Durchblutung gut und das Parfum kann sich bestens entfalten. 

Mit welchem Parfum punkten Frauen bei Männern?

Eine Umfrage des US-Online-Shops "Scentbird" hat ergeben, dass Männer besonders auf drei Düfte bei Frauen-Parfums abfahren.

via GIPHY

1. Parfum, das riecht wie frisch geduscht

So ein Parfum zu finden, ist gar nicht so einfach - aber hast du erst einmal eins gefunden, gibt es bei den Herren der Schöpfung kein Halten mehr. Der frische und reine Duft, der dich mit dem passenden Parfum umgibt, strahlt etwas Natürliches und Heimeliges aus, vergleichbar mit dem fast euphorischen Gefühl, wenn du an frisch gewaschener Wäsche riechst oder ein frisch bezogenes Bett hast.

Dein Parfum: White Linen von Estée Lauder, Shower Fresh von Clean oder Blanche von Byredo - Ob du nun wirklich frisch aus der Dusche kommst oder einfach nur den richtigen Duft auflegst, interessiert die Herren der Schöpfung erst, wenn du dir auch den passenden Duft mit einem Gutschein bei Parfumdreams gesichert hast. 

2. Männer mögen Zitrusfrüchte

Mandarine, Zitrone, Orange - Männer mögen den frischen Duft von Zirtrusfrüchten. Leider ist der gerade bei Frauen oft negativ konnotiert. Zu künstlich rochen doch die Teenie-Düfte mit solchen Aromen. Aber keine Sorge, es gibt sie. Die fantastischen frischen und sommerlichen Zitrusdüfte, die dezent und dennoch ansprechend wirken.

Dein Parfum: Eau d'Orange verte von Hermès, Eros Pour Femme von Versace oder Eternity von Calvin Klein - Alle drei Zitrusdüfte findest du vergünstigt, wenn du dir den passenden Rabattcode in unserer Gutscheinpony-Rubrik Kosmetik & Parfum sicherst. 

3. Geheimnisvoll hölzern

Ein bisschen moschusartig, gar hölzern und würzig, riechen die geheimnisvollen und etwas verruchten Düfte, auf die Männer allem Anschein nach voll abgehen. Für Frauen sind solche Parfums eher selten die erste Wahl. Abends, beim Feiern in Clubs oder in Bars verdrehen sie aber Männern die Köpfe. Am Tage verzichtest du besser auf sie. Dann sind sie etwas zu schwer. 

Dein Parfum: Very Sexy von Victoria's Secret, Midnight Rain von La Prairie oder Daisy von Marc Jacobs - Sexy wird's auch für dich bei Notino, wenn du dir edle Parfums günstig online bestellst. Ein Gutschein von gutscheinpony.de macht's möglich. 

Mit welchen Parfums punkten Männer bei Frauen?

Man möchte meinen, Liebe geht durch die Nase, wenn man der Frauenwelt so glauben mag. Für Männer bedeutet das: Mit den richtigen Parfum veränderst du deine Ausstrahlung, machst dich geheimnisvoll, wirkst verführerisch und strotzt nur so vor Männlichkeit. 

©shutterstock

1. Sportlich und frisch

Frauen mögen Männer, die ehrgeizig und aktiv sind. Mit einem Parfum mit sogenanntem Chypre Duft wirkst du zielstrebig und frisch. Wenn du mit diesem Duft überzeugen willst, solltest du auf Bergamotte setzen. Bergamotte betört alle Sinne mit besonderer Frische und wirkt auf Frauen besonders anziehend. Außerdem schreit es förmlich nach Erfolg. 

Dein Parfum: Pour Homme Essence Aromatique von Bottega Veneta, Acqua di Gio von Giorgio Armani - Sportlich frisch riechst du auch, wenn du dir dein Parfum online mit einem Gutschein bestellst. Wie wäre es bei parfuemerie.de?

2. Orientalisch holzig

Was an Frauen auf Männer verführerisch und geheimnisvoll wirkt, entfaltet auch andersherum seine ganz besondere Anziehungskraft. Die holzig-orientalischen Duftnuancen von Moschus und Sandelholz sollen eine aphrodisierende Wirkung auf Frauen haben und souverän sowie männlich wirken. 

Dein Parfum: Colonia Oud von Acqua di Parma, No. 89 von Floris - Willst du dir eines der Parfums günstig bestellen, sicher dir doch den passenden Gutschein bei gutscheinpony.de in der Rubrik Kosmetik & Parfum.

3. Süß und verführerisch

Zum Anbeißen sind Männer, die Parfum verwenden, das von Desserts inspiriert ist. Mit den Noten Vanille, Schoko, Früchte oder Gewürze bist du auf der sicheren Seite, denn Frauen werden dabei schwach. Dabei dürfen die süßen Nuancen nur in geringer Menge im Parfum vorkommen, damit sie die perfekte Wirkung entfalten. 

Dein Parfum: Homme Extreme von Joop, One Million von Pacco Rabanne - beide Parfums bekommst du u.a. online bei Douglas oder flaconi.de.