TOMS – Espadrilles für bedürftige Kinder

Mode & Lifestyle von Tina am 17.06.2015

Man stößt ja immer mal wieder auf Webseiten, die einem besonders gut gefallen – weil sie tolle Produkte verkaufen, ein interessantes Geschäftsmodell vertreten, oder einfach weil sie etwas tun, was unsere Welt ein klein wenig besser macht. Bei TOMS trifft all das zu, und noch attraktiver wird der Shop für dich durch einen exklusiven Gutschein hier bei uns!

TOMS wurde 2006 von dem amerikanischen Unternehmer Blake Mycoskie gegründet, nachdem der auf einer Argentinienreise hautnah miterlebt hatte, wie beschwerlich das Leben für Kinder war, die ohne Schuhe aufwuchsen. Damit war die Idee zu „One For One“ geboren, und seitdem verkauft Blake Mycoskie Espadrilles…

Toms Sandalen
© TOMS

Was sind Espadrilles?

Espadrilles sind leichte Sommerschuhe, die aus Baumwolle oder Leinen bestehen und deren Sohle aus Pflanzenfasern (Flachs, Hanf) geknüpft sind. Espadrilles kommen ursprünglich aus Spanien, vermutlich aus Mallorca, wo sie seit Jahrhunderten getragen werden und nicht nur in Katalonien zur traditionellen Tanztracht gehören.

klassische Espadrilles

Seit den 80er Jahren sind Espadrilles zu Modeartikeln auf der ganzen Welt avanciert, und es gibt sie in allen möglichen Farben, Mustern und Ausführungen: mit Absatz oder ohne, mit Schnüren oder Riemen oder ganz klassisch. Aber Vorsicht: Durch die besondere Sohle sollten Espadrilles auf keinen Fall im Regen angezogen werden. Es gibt sie zwar schon mit Gummiüberzug für die Sohle, aber selbst die hält einem Sommergewitter nicht wirklich stand.

Zeigt her eure Füße

Aber zurück zu Blake Mycoskie und seinem neuen Unternehmen, das seit 2006 Kindern in Not hilft. Seine Produktpalette ist nicht groß, aber was seine Firma verkauft, ist trotzdem hochwertig. Wie funktioniert TOMS? Für jedes Paar verkaufter Schuhe wird ein Paar Schuhe gespendet, und die Bilanz ist großartig: 35 Millionen Schuhe hat TOMS schon an bedürftige Kinder in Südamerika und anderen Kontinenten verteilt, und am Liebsten fährt Mycoskie hin, um den Kindern die Schuhe persönlich anzuziehen.

Blake und Kinder
© TOMS

Bei TOMS ist man sich der unternehmerischen Verantwortung bewusst, und so werden Arbeitsprozesse sowie die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter genau überwacht. Die Schuhe werden aus nachhaltigen und veganen Materialien hergestellt, also aus natürlichem Hanf, Bio-Baumwolle und/oder recyceltem Polyester. Außerdem sind die Schuhkartons aus 80% recycelten Verbraucherabfallprodukten und werden mit Soja-Tinte bedruckt.

Mehr Hilfe

Auf seinen Reisen sah Mycoskie noch viele andere Probleme, und so bietet TOMS seit 2011 auch Brillen unter dem gleichen Prinzip an: Eine Brille für den Käufer, verschreibungspflichtige Brillengläser, medizinische Behandlungen und/oder augenchirurgische Operationen für bedürftige Menschen in der Welt. Seither wurde 250.000 Menschen geholfen, ihr Augenlicht zu erhalten oder wiederzuerlangen. Als vorerst letztes kann man seit diesem Jahr bei TOMS auch Taschen kaufen, wie diesen wunderschönen Baby-Messenger aus Segeltuch und Nylon:

Toms Babytasche
© TOMS

Mach auch du mit! Löse deinen Gutschein ein, und hilf mit deinem Kauf bei TOMS einem Menschen in Not.