Fit in den Sommer – mit youfit von fit for fun

Mode & Lifestyle von Claudi am 29.05.2015

Das Gesundheitsbewusstsein der Menschen steigt stetig weiter, weshalb sie unter anderem immer mehr Wert darauf legen, sich fit zu halten. Es wird gejoggt, geradelt und gestemmt. Doch nicht jeder kann sich alleine dazu überwinden. Deshalb boomt der Markt für Fitness-Apps und Online-Programme. Neben den allseits bekannten Apps Freeletics und Runtastic sind auch Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch. Eines davon ist das hauseigne Format der bekannten Zeitschrift Fit for Fun. Youfit nennt sich das Ganze und bietet neben verschiedenen Workouts auch tolle Rezeptvorschläge, welche die Kilos nur so purzeln lassen.

Welche Workouts finde ich bei youfit?

youfit_workout Ihr könnt euch die verschiedensten Programme in euren Trainingsplan ziehen – je nachdem, welches Körperteil ihr trainieren wollt und wie anstrengend das Training sein soll. Zur Wahl stehen Workouts wie Bauch Beine Po, Bodyshape, Boxilates, Energy Pilates oder Dance Fight. Somit findet ihr bei youfit auch verschiedene Trendsportarten, die darauf warten, von euch entdeckt zu werden. Die jeweiligen Workouts könnt ihr einfach in euren Trainingsplan schieben und für den Tag planen, an dem ihr Sport machen wollt. Durch die flexiblen Online-Workouts könnt ihr trainieren wann und wo ihr wollt. Habt ihr etwas erledigt, setzt ihr ein Häkchen und erfahrt anhand der Punkte, wie viel ihr bereits geschafft habt.

Ernährungstipps bei youfit

Auch der Ernährungsplan funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Es stehen allerlei gesunde Gerichte bereit, die für Anregung und Abwechslung bei den Mahlzeiten sorgen. In der Auswahl findet ihr vor allem proteinreiche Kost, die ihr zum Aufbau von Muskeln benötigt. Ergänzt ihr euer Fitnessprogramm mit Krafttraining, gilt die Faustregel von zwei Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Wie bei den Workouts plant ihr auch hier vor. Dazu schiebt ihr einfach die jeweiligen Gerichte zu der geplanten Tageszeit in eurem Ernährungstagebuch und setzt ein Häkchen, sobald ihr diese gegessen habt.

Aufgaben für kleine Erfolge

youfit_ernaehrung
flickr – GLOBAL 2000 (CC BY-ND 2.0)

 

Zusätzlich könnt ihr kleine Aufgaben bewältigen, die nicht nur die Motivation steigern, sondern auch zum erfolgreichen Reduzieren von Gewicht beitragen. So findet ihr beispielsweise Punkte wie „Trink dich fit“. Viele unterschätzen, wie effektiv ausreichende Flüssigkeitszufuhr beim Abnehmen ist. Auch hier wird über die Punkte angezeigt, wie weit ihr noch von eurem Wochenpensum entfernt seid.

Coaching für mehr Motivation

Jeder erreicht hin und wieder ein Motivationstief. Seid ihr an diesem Punkt angelangt, gibt es von youfit einen kleinen Tritt in den Allerwertesten. Dazu steuert ihr einfach die Coaching Rubrik an und wählt aus, wo der Schuh euch drück. Für jedes Problem steht ein Motivationsvideo von Patric Heizmann bereit. Der Fitness- und Ernährungsexperte weiß, wie er es schafft, dass ihr am Ball bleibt. Nicht umsonst wurde er mit seinem Buch „Ich bin dann mal schlank“ zum Bestseller-Autor.

Das Wochenfazit von youfit

Am Ende jeder Woche werden eure Ergebnisse zusammengetragen und ihr erhaltet das jeweilige Wochenfazit von Patric Heizmann. In der Auswertung seht ihr, welche eurer Ziel ihr erreicht habt. Außerdem steht ihr im direkten Vergleich zu anderen Mitgliedern, was bei dem einen oder anderen wohl den Ehrgeiz wecken dürfte.

youfit kostenlos testen

Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, ob das Programm wirklich das richtige für euch ist, könnt ihr youfit eine Woche lang kostenlos und unverbindlich testen. Wollt ihr dabei bleiben, wird die Mitgliedschaft automatisch verlängert. Andernfalls müsst ihr rechtzeitig schriftlich kündigen, um das Anfallen von Kosten zu vermeiden.