22. Oktober 2017
Isabel in Mode & Lifestyle

Welcher Winterschuh ist der richtige für mich?

Kennst du diese feuchte Kälte, die sich im Herbst und Winter langsam von unten durch deine Schuhe frisst und deine Füße nach und nach zu Eis erstarren lässt? Diese Kälte musst du für die nächsten Monate ertragen, daran lässt sich nichts ändern. An deinen Schuhen hingegen schon! Rüste dich für die kalte Jahreszeit und kauf dir dieses Jahr ausnahmsweise gleich die perfekten Winterschuhe für Damen oder Herren und sag kalten Füßen den Kampf an!

Was Trend ist und was nicht, ist oft weit entfernt von dem, was gesund und vernünftig für deine Füße ist. Das heißt aber dennoch nicht, dass du im Winter keine schicken Stiefel oder anderen Schuhe tragen kannst! Sie sollten eben nur etwas funktionaler sein, als deine Ballerinas, Sneaker und Sandalen aus dem Sommer. 

Wie finde ich die richtigen Winterschuhe für Damen?

Schuhe kaufst du immer online? Das ist prinzipiell gar keine schlechte Idee, denn so kannst du in Seelenruhe von deiner eigenen Couch aus bestellen, was dir gefällt. Allerdings solltest du dann auch deine Größe kennen. Musst du nämlich alle Schuhe in zwei verschiedenen Größen bestellen, wird dein Paket riesig und deine Rechnung gigantisch. 

Worauf sollte ich achten, wenn ich Winterschuhe für Damen online kaufe

  1. Kenne deine Größe. Alle Schuh-Shops haben entsprechende Tabellen auf ihren Seiten, damit du auch die ausländischen Größen umrechnen und verstehen kannst.
  2. Benutze die Filter, um eine Vorauswahl zu treffen. Damit kannst du die z. B. Größen, die Farbe, das Material oder die Marke einschränken. 
  3. Bringe in Erfahrung, ob du Versandkosten zahlst oder sie ab einem bestimmten Mindestbestellwert entfallen.
  4. Gibt es einen Winterschuhe Gutscheincode für den Shop deiner Wahl oder einen Shop Gutschein für alle Waren?
  5. Wie kannst du deine Schuhe bezahlen? Ideal ist ein Kauf auf Rechnung, so dass du kein Vermögen im Voraus ausgibst, wenn du mehrere Schuhe zum Probieren bestellst. 
  6. Probiere deine Schuhe nie am Morgen an. Deine Füße verändern sich über den langen, anstrengenden Tag. Sie werden am Abend etwas breiter und schwellen an. Morgens sind deine Füße meist schmaler, probierst du Schuhe dann an, kommt später vielleicht das böse Erwachen und sie drücken letztendlich doch. 

Winterschuhe für Damen und Herren - bunte BootsWie bekomme ich meine ideale Schuhgröße heraus?

Deine Schuhgröße kannst du ganz einfach berechnen, indem du dich mit einem Maßband, Papier, einem Stift und einem Taschenrechner bewaffnest. Das europäische Schuhgrößen-System stammt noch aus Zeiten der Französischen Revolution und orientiert sich an der Länge deines Fußes. Es handelt sich um die Maßeinheit "Pariser Stich". Um sie zu berechnen, gehst du wie folgt vor:

  1. Klebe ein A4-Blatt auf den Boden und stell deinen Fuß drauf. 
  2. Umrande ihn jetzt mit einem Stift, aber beachte, dass der Stift möglichst senkrecht zum Papier steht. So bekommst du das realistischste Maß hin. 
  3. Deinen Umriss misst du dann in der Länge, von der Ferse bis zum großen Zeh. 
  4. Addiere die Länge mit 1,5 Zentimetern, schließlich brauchst du etwas Platz in deinen Schuhen. 
  5. Die Summe multiplizierst du dann noch einmal mit 1,5 und erhältst deine Schuhgröße. Liegt der Wert bei z. B. 38,75 rundest du auf und erhältst deine Schuhgröße 39. 

Hier noch einmal die Rechnung im Überblick: 

(Länge deines Fußes + 1,5 Zentimeter) x 1,5 = Europäische Schuhgröße

In welchen Shops bekomme ich die beste Auswahl an Winterstiefeln?

Winterschuhe fallen dir selten einfach so in die Hände. Oft musst du explizit nach den perfekten Modellen suchen. Schließlich sollen sie dir gefallen und funktional sein. Du kennst ja sicher das Gefühl von kalten Füßen. Das mag keiner, selbst wenn doch ein bisschen Eitelkeit beim Tragen deiner Winterschuhe mitschwingt. Nicht zu klobig dürfen sie sein, am liebsten aber gefüttert, irgendwie sollten sie schon zum Outfit passen und ausrutschen möchtest du auch nicht. Es scheint, als wäre es wesentlich einfacher Sommerschuhe zu kaufen, als Winterboots. Aber zum Glück gibt es einige Schuhläden, bei denen du online aus dem Vollen schöpfen kannst. Bei manchen kannst du sogar zusätzlich noch in Filialen shoppen. 

Winterstiefel für Frauen Wir zeigen dir die Schuhläden, bei denen du online das größte Angebot an Winterschuhen für Damen und Herren findest! 

In diesen Shops liegt der Fokus klar auf deinen Füßen. Als klassische Schuhhändler bekommst du hier alles rund um deine neuen Winterschuhe! Dazu kommen passende Accessoires und praktische Artikel wie Einlegesohlen für deine Schuhe.

Diese Shops sind Allrounder, die eine riesige Auswahl an Schuhen haben, dir aber auch direkt die passende Kleidung dazu liefern. Vor allem bei Zalando kannst du dir der Schuh-Expertise sicher sein, denn der Onlineshop startete als klassischer Schuhhändler und baute anschließend seine Fashionsparte aus. 

Wann kaufe ich am besten Winterstiefel für Herren und Damen?

Es ist immer ein schmaler Grat die richtigen Schuhe zur richtigen Zeit zu kaufen. Willst du das beste Angebot und die größte Auswahl an Winterstiefeln und Winterboots für Frauen und Männer haben, musst du bis zum Herbst warten. Da dann allerdings auch die Nachfrage am größten ist, lassen sich viele Hersteller und auch Händler die Schuhe teuer bezahlen. Kaufst du nach dem Winter Schuhe schon für die nächste kalte Jahreszeit, kannst du dicke Rabatte absahnen, riskierst dann aber auch, dass deine Winterstiefel erst einmal viele Monate im Schrank verschwinden. 

Am besten umgehst du das Problem, indem du einen Schuh Gutschein nutzt, den du bei gutscheinpony.de in der Kategorie Kleidung & Accessoires findest. Denn dann bist du nicht auf aktuelle Sales der hiesigen Händler angewiesen, sonst kannst das ganze Jahr über Winterschuhe günstig kaufen. 

Welche Funktionen sollten Winterboots für Damen und Herren erfüllen?

Natürlich wollen wir auch im Herbst und Winter mit unserem Schuhwerk voll im Trend liegen, aber zu dieser Jahreszeit ist es besonders wichtig, beim Kauf von neuen Schuhen oder Stiefeln unser Augenmerk auch auf andere Merkmale zu richten. Denn wenn die Füße kalt oder nass sind, dann kühlt der gesamte Körper aus, was uns auf Dauer krank machen kann. Deshalb sollten Winterstiefel gefüttert, atmungsaktiv und wasserdicht sein.

Winterschuhe sollten daher am besten: 

  • atmungsaktiv,
  • gefüttert und
  • wasserdicht sein.

Bei Schnee und Glätte sollten Winterschuhe für Männer wasserdicht und atmungsaktiv seinAus welchen Materialien sollte dein neuer Winterschuh bestehen?

Bei deinen Winterstiefeln musst du ganz klar unterscheiden zwischen den Obermaterialien, dem Innenfutter und dem Material deiner Sohle. Alle drei Teile deines Schuhs sollten die oben genannte Funktionalität aufweisen, damit du den Winter ohne Erkältung überstehst. 

Obermaterial
Innenfutter
Sohle
  • Beim Obermaterial des Schuhs solltest du besser zu natürlichen Materialien greifen.

  • Suchst du Schuhe, die warm halten wie fette Moonboots, aber lange nicht so klobig daherkommen, sollten deine Winterboots aus einer speziellen Membran bestehen. Diese wird als Zwischenschicht unter dem eigentlichen Obermaterial verarbeitet, ist von außen nicht sichtbar und hält verdammt warm. Bekannte Marken sind u. a. Gore-Tex oder Sympatex.

  • Synthetische Stoffe wie Kunstleder oder PVC bieten keine ausreichende Wärmeisolierung und Wasserabweisung.

  • Winterschuhe sollten auch wenige Nähte haben, denn an diesen Stellen kann Wasser besonders leicht eindringen.

  • Mit einem hohen Schaft bist du auch bei hohem Schnee gut gerüstet ohne dass du gleich auf Schneeschuhe setzen musst. 

  • Leidest du unter kalten Füßen, solltest du dich für eine Lammfellfütterung entscheiden, da die atmungsaktiv ist und eine warme Lufthülle um die Füße entstehen lässt, die vor Auskühlung schützt.

  • Günstiger als Lammfell ist Teddyfutter - eine Mischung aus Baumwolle und Synthetik. Als Faustregel gilt: je höher der Baumwollanteil, desto wärmer hält der Schuh

  • Sind dir gefütterte Winterboots an den wärmeren Wintertagen eine Spur zu viel, kannst du dir auch mit Einlegesohlen Abhilfe schaffen. Die kannst du je nach Wetterlage in deine Schuhe legen.

  • Mit atmungsaktiven Lammfellsohlen mit Vliesstoff kannst du z. B. bei Deichmann kaufen und im Winter auch deine etwas dünneren Ankle Boots oder Ledersneaker damit tragen.

  • Schaumstoffsohlen mit aufgeklebter Lammfellwolle sind etwas günstiger und in Drogeriemärkten wie Rossmann oder DM zu bekommen. Sie sind allerdings auch nicht ganz so warm wie die Lammfellvariante aus dem Schuhgeschäft.
  • Die Sohle ist von großer Bedeutung, wenn der Boden kalt, nass und rutschig ist. Es gilt: je mehr Abstand zum Boden zu hast, desto besser. Aber versteh das nicht falsch, wir sprechen von der gesamten Sohle, nicht vom Absatz deiner schicken neuen Stiefelette.

  • Für die Sohle deiner Winterschuhe heißt das: Sie sollte dick und massiv sein.

  • Ideal sind zum Beispiel Sohlen aus Gummi, da diese absolut keine Nässe durchlassen.

  • Hast du zusätzlich noch eine große Profiltiefe, läufst du auch glattem Untergrund souverän und nicht wie auf rohen Eiern.

  • Ledersohlen sind übrigens nichts für den Winter, da sie die Nässe aufsaugen.


Was sind die Schuhtrends für den Winter 2017?

Die Herbst/Winter Saison steht in den Startlöchern und fordert von dir einen Mix aus sportlich und dekorativ. Athleisure lautete das Stichwort, denn Sneaker sind Trumpf. Aber vergiss nicht auf die richtigen Materialien zu setzen, wenn du den Winter überstehen willst. Farblich bedienst du dich am besten in einem entweder winterlich kühlen Farbspektrum zwischen Blau- und Grau-Tönen oder aber du setzt auf edle Farben wie gold, metallic oder beige. 

Neue Trends bei Winterschuhen für Damen 

  • Trage deine Schuhe Ton-in-Ton und mixe glatte und matte Oberflächen.
  • Bei den Materialien kannst du auch auf dickes, naturbelassenes Leder setzen.
  • Sock-Boots haben einen elastischen Neopren-Schaft und passen dir perfekt.
  • Mit Bikerboots mit rustikalen Sohlen gehörst du jedes Jahr zu den Trendsettern. Trage diesen Winter aber auch Sneaker mit Fell-Details. 
  • Nur weil Winter ist, verzichtest du wohl eher nichts auf Pumps und gute Partys! Trage dazu am besten Schuhe in Edelsteinfarben mit einer Oberfläche aus Samt!

Neue Trends bei Winterschuhen für Männer

  • Chelsea- und Schnürboots trägst du diesen Winter am besten mit Farbkombinationen, im Materialmix sowie mit dezenten Applikationen.
  • Deine Schuhe können ruhig bis zum Knöchel gehen und eine Gummisohle mit Profil haben. Das sieht männlich und cool aus. 
  • Willst du es schicker, dürfen Budapester und Monks aus hochwertigem Leder nicht fehlen.
  • Natürlich sind Sneaker bei dir ein Dauerbrenner. Auch im Winter 2017/2018 ändert sich das nicht. Im Winter steht jedoch die Funktion im Vordergrund: Ein Fußbett zum wechseln, flexible Sohlen, Schnürung, Zipper, um sie leicht an- und auszuziehen, innovative Materialien sorgen für zusätzliche Funktion. 
  • Für den Winter sollten deine Schuhe eine rutschfeste Sohle haben sowie ein Innenfutter, das Feuchtigkeit abweist. Im Winter kann die Funktionalität deiner Schuhe auch deutlich sichtbar sein!

bei Männer darf man die Funktionalität der Winterschuhe ruhig sehen

Worauf sollte ich beim Schuhe tragen allgemein achten?

  1. Schuhe täglich wechseln
    Deine Füße schwitzen, auch im Winter und auch, wenn du es nicht gern zugibst. Das ist für die meisten Schuhe gar kein Problem. Leder gibt zum Beispiel die gespeicherte Fußfeuchtigkeit ab, braucht dafür aber auch etwa 24 Stunden Zeit. Das heißt, trägst du die Schuhe am nächsten Morgen direkt wieder, haben deine Schuhe keine Zeit auszulüften. Auf Dauer bedeutet das Fußpilz und einziehende Kälte.
    Um genau das zu vermeiden, solltest deine Schuhe täglich wechseln. Das hilft auch deinem Fuß generell, denn so gewöhnt er sich erst gar nicht an eine bestimmte Passform und passt sich dieser auch nicht an. 
  2. Unterschiedliche Absatzhöhen
    Ja, du darfst Absätze tragen und ja, sie dürfen auch mal etwas höher sein, aber nein, du solltest nicht den gesamten Tag auf High Heels rumlaufen. Soll heißen: Für deinen Fuß ist es ideal, wenn du flache und mittlere Absätze im Wechsel trägst. So kann er sich nach seinem anstrengenden Sportprogramm (im hohen Schuh) auch wieder entspannen. Halte die Zeiten, in denen du auf hohen Hacken stehst, aber kurz. 
  3. Auch deine Füße haben eine Tagesform
    Deine Füße dehnen sich im Laufe des Tages aus. Je nach Beanspruchung etwas mehr oder etwas weniger. Lederschuhe dehnen sich mit deinem Fuß mit. Sie sind daher gute Begleiter für anstrengende Tage. Überlege dir also zu Beginn des Tages, ob er sehr Lauf intensiv wird oder nicht und entscheide danach, welchen Schuh du trägst.