Die häufigsten Suchbegriffe in Deutschland

Unterhaltung von Fabian am 15.10.2016

„Moment, ich googel das mal kurz“. Dank Internet und Smartphone bleiben heutzutage keine Fragen mehr offen. Egal wann und wo – alles was uns irgendwie bewegt, wurmt und interessiert, lässt sich sofort klären. Was früher mühselig in Wörterbüchern und Lexika nachgeschlagen werden musste, liegt heute nur einen Mouseklick weit entfernt. Da wäre es doch einmal interessant, herauszufinden, was wir so googeln. Welches sind die häufigsten Suchbegriffe in Deutschland?

Quelle: Benny Marty / Shutterstock.com
Quelle: Benny Marty / Shutterstock.com

Der Einfachheit halber, und weil es die meistbenutzte Suchmaschine weltweit ist, beschränken wir uns auf den Internetgiganten Google. Googeln ist tatsächlich mittlerweile ein anerkanntes Synonym für das Suchen im Internet. Genauer gesagt sogar ein Deonym. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Deonyme begegnen uns jeden Tag: Edding, Tesa und Polaroid, Tempo, Labello und Plexiglas – generische Markennamen, also einzelne Produkte, die so erfolgreich sind, dass sie als Bezeichnung für ganze Produktsegmente stehen, benutzen wir alle ständig im Alltag, ohne genauer darüber nachzudenken. Und genauso verhält es sich auch mit googeln.

„Google it!“ Die häufigsten Suchbegriffe 2015

Vollständige Zahlen liegen natürlich nur vom letzten Jahr vor. Was waren also die häufigsten Suchbegriffe 2015? Die zehn Begriffe mit dem größten Google-Suchvolumen 2015 waren:

  1. Sonnenfinsternis
  2. Pegida
  3. Flugzeugabsturz
  4. Dschungelcamp
  5. Paris (Terroranschlag)

Was die fünf häufigsten Suchbegriffe verbindet, ist, dass sie alle negativ besetzt sind, bis auf die Sonnenfinsternis zugegebenermaßen. Klingt nur düster, ist aber schön. „Der Feind steht rechts!“, von daher ist das Interesse an Pegida durchaus zu begrüßen. Man sollte schließlich wissen, was die Vollpfosten auf der Straße so von sich geben. Flugzeugabstürze, das Dschungelcamp und der Terroranschlag von Paris hingegen verbreiten Angst und Schrecken, und dementsprechend suchen die Menschen danach.

Naturgemäß fasziniert die Menschen Elend, Tod und Action. Das ist in etwa wie bei einem schrecklichen Verkehrsunfall. Man will eigentlich nicht, muss aber doch immer wieder hinschauen. Und auf den Plätzen sechs bis zehn der häufigsten Suchbegriffe wird diese Phänomen weiter bestätigt. Tod, Not und Elend überwiegen auch hier:

  1. iPhone 6s
  2. Griechenland
  3. Charlie Hebdo
  4. Helmut Schmidt
  5. Windows 10

Bild-3_die-häufigsten-Suchbegriffe

Aber suchen die Menschen wirklich immer nur nach den Schattenseiten des Lebens, oder stellen sie auch existentielle Fragen an Big Brother, äh…Google natürlich? Die häufigsten Suchbegriffe vermitteln einen eher allgemeinen Eindruck. Schauen wir uns deshalb einmal ein paar Kategorien genauer an.

Die häufigsten Suchbegriffe nach Kategorien

#1 Schlagzeilen

Unter den Schlagzeilen tauchen unter den Top Ten einige der schon gehörten und bekannten Suchbegriffe auf. Dass die User 2015 nach „Flüchtlinge“ googelten, überrascht nun wirklich nicht. „Wir schaffen das!“ wollte niemand so einfach glauben.

Der Suchbegriff „Andreas Lubitz“ wirft da schon mehr Fragen auf. Wir googeln das mal schnell. Okay, dabei handelt es sich um den Lufthansapiloten, der sein Flugzeug gegen einen Berg lenkte, um Selbstmord zu begehen. 149 Passagieren mussten mit ihm sterben. Arschloch!

Des Weiteren wurde der Begriff „Bahnstreik“ oft gesucht. Auch keine Überraschung! Die Bahn und ihre Eskapaden erfreuen uns in regelmäßigen Abständen immer wieder aufs Neue. Wie wir sehen, haben wir es auch in der Kategorie Schlagzeilen mehrheitlich mit hässlichen und negativen Schlagzeilen zu tun.

#2 Personen national

Die häufigsten Suchbegriffe der Kategorie Personen national werden vom Schlagersternchen Helene Fischer angeführt. Zu Recht! Niemand ist erfolgreicher als die kasachische Einwanderertochter. Ein schönes Vorzeigemodell in Sachen Integration. Michael Schumacher wurde auch oft gegoogelt. Der ehemalige Formel Eins-Weltmeister hatte vor knapp drei Jahren einen Skiunfall und seitdem ranken sich die Gerüchte über seinen Gesundheitszustand.

Daniela „Katze“ Katzenberger ist auch sehr gefragt beziehungsweise gesucht. In der Sparte Unterschichtenunterhaltung informiert uns der Kosmetikunfall aus der Pfalz mit Geschichten aus ihrem crazy Leben, über Playboy-Shootings, Brustvergrößerungen und Traumhochzeiten, und viele weitere wahnsinnig interessante Details. Ex-Kanzler Helmut Schmidt wurde bereits erwähnt. Mit ihm starb einer der prägendsten Politiker der deutschen Geschichte des letzten Jahrhunderts. Wo wir gerade von wichtigen Persönlichkeiten sprechen. Auf Helmut Schmidt folgt dann der Name Mandy Capristo!? Wir werden das googeln…

Frau mit Fragezeichen

#3 Die häufigsten Suchbegriffe der Kategorie „Fragen: Warum…?“

Jetzt kommen wir der Sache doch langsam näher. Elementare Fragen über das Leben, den Sinn des selbigen und warum überhaupt. Tja, ganz so hochtrabend war die häufigsten Suchbegriffe dann leider doch nicht:

  1. Warum ist der Himmel blau?
  2. Warum ist die Banane krumm?
  3. Warum nehme ich nicht ab?
  4. Warum werde ich nicht schwanger?
  5. Warum ist scharfes Anfahren zu vermeiden?
  6. Warum schnurren Katzen?
  7. Warum haben Sie sich bei uns beworben?
  8. Warum haben Männer Brustwarzen?
  9. Warum so viele Flüchtlinge?

Puh, ganz schön ernüchternd die Suche nach den häufigsten Suchbegriffen! Die Menschen informieren sich vor allem über Tote, Katastrophen und Sorgen. Keine Frage nach dem Motto: Wie heißt der schönste Schmetterling? Warum werden die Menschen immer älter? Oder zumindest irgendwas mit Liebe!? Nein, wenn es mal eine Frage aus dem Leben ist, dann: Warum haben Männer Brustwarzen?

Gut, das war 2015. Wahrscheinlich war das letzte Jahr mit der Flüchtlingswelle, den Terroanschlägen und den Pegidaaufmärschen einfach zu viel für den Ottonormalverbraucher, und vielleicht werden die häufigsten Suchbegriffe des Jahres 2016 wieder mehr Optimismus versprühen. Leider verbreitet ein Blick auf die Suchanfragen der letzten Wochen keine Hoffnung diesbezüglich:

  1. Sugarshape (ein BH-Hersteller, dessen Produkte angeblich außergewöhnlichen Halt geben)
  2. Adam sucht Frau (der Höhepunkt des Unterschichtenfernsehens; F-Promis ziehen voreinander blank, um mediale Aufmerksamkeit zu erhalten)
  3. Lizza (irgendwas mit Pizza)
  4. Berlin Marathon (erstaunlich normaler Suchbegriff!)
  5. ios 10 (nach wie vor sorgen sich viele Menschen um das richtige Betriebssystem)