17. Dezember 2016
Michaela in Unterhaltung

Es war einmal…. Theater- und Opernaufführungen für Kinder zu Weihnachten

In diesen Tagen weihnachtet es wieder an den Deutschen Opernhäusern und den Theaterbühnen. Vor allem für die kleinen Zuschauer bietet sich auch in diesem Jahr wieder ein buntes Repertoire an Aufführungen- von der Oper über das Musical zum Theaterstück. Theater für Kinder – wir haben hier einige Highlights herausgesucht, an denen die ganze Familie Spaß

In diesen Tagen weihnachtet es wieder an den Deutschen Opernhäusern und den Theaterbühnen. Vor allem für die kleinen Zuschauer bietet sich auch in diesem Jahr wieder ein buntes Repertoire an Aufführungen- von der Oper über das Musical zum Theaterstück. Theater für Kinder – wir haben hier einige Highlights herausgesucht, an denen die ganze Familie Spaß hat.

Hamburg – An der Waterkant mit dem Räuber Hotzenplotz und Tausendundeine Nacht

Ottfried Preußlers bekanntes Kinderbuch Der Räuber Hotzenplotz ist eine klassische Kasperlgeschichte mit allem, was dazugehört: dem Kasperl und dem Seppel, Helden, Schurken, Feen, Zauberern und dem heillos überforderten Wachtmeister Dimpflmoser. Aber am Ende siegt natürlich das Gute. „Der Räuber Hotzenplotz“ ist das ideale Stück für Theateranfänger, genauso wie für alte Hasen. Denn auch die Großen werden viel Spaß am Wiedersehen mit den Helden ihrer Kindheit haben! Die musikalische Gaunerjagd findet noch bis zum 8. Januar 2017 für die ganze Familie im Schmidt Theater statt.
www.tivoli.de

In dem Familienstück Tausendundeine Nacht will das furchtlose Mädchen Sheherazade ihr Land von dem von Hass erfüllten Sultan Sherban befreien. Dazu will sie dem Sultan eine Nacht lang Geschichten erzählen. Da Sheherazade das seltene Talent besitzt, ihre Erzählungen lebendig werden zu lassen, möchte sie den Sultan in ein Land voller Zauberer, Flaschengeister und Helden entführen. Mit der Kraft der Fantasie hofft sie, Sherban von seinem Hass zu kurieren. Ob ihr Plan mit Hilfe ihrer Freunde Sindbad, Ali Baba und dem Dschinn gelingt? Noch bis zum 1. Januar 2017 wird das Märchen im Deutschen SchauspielHaus zu sehen sein.
www.schauspielhaus.de

 

geist der weihnacht-theater-für-kinder

Köln – Robinson Crusoe und der Geist der Weihnacht trifft man am Rhein

Charles Dickens Weihnachtsklassiker „A Christmas Carol“ wird in Vom Geist der Weihnacht als Musical umgesetzt. Im London des 19. Jahrhunderts erleben wir die Geschichte von der Wandlung des geizigen und verbitterten Geldverleihers Ebenezer Scrooge, der durch den Besuch seines verstorbenen Geschäftspartners Marley und eines geheimnisvollen Engels sein Herz öffnet und zum ersten Mal in seinem Leben von Herzen Weihnachten feiert. In der Rolle des Engels der Weihnacht ist Schlagersängerin Annemarie Eilfeld zu erleben. Das Familienmusical ist bis zum 29. Dezember 2016 in den Sartory-Sälen zu sehen.
Friesenstraße 44-48, 50670 Köln, www.vom-geist-der-weihnacht.de

Mit Erfindungsreichtum und viel Humor wird mit Robinson Crusoe eine der größten Abenteuergeschichten der Weltliteratur auf die Bühne gebracht: der junge Robinson verlässt sein wohlbehütetes Elternhaus, um über die Weltmeere zu fernen Kontinenten zu reisen. Als Schiffsbrüchiger landet er auf einer einsamen Insel und erkundet eine Welt, die hinter dem eigenen Horizont liegt. Mit Live-Musik, Schauspiel und Puppenspiel. Das Kinder- und Familienstück wird noch bis zum 8. Januar 2017 vom Schauspiel Köln dargeboten.
Schanzenstrasse 6-20, 51063 www.schauspiel.koeln

 

Zuschauerraum_Nationaltheater_theater-für-kinder

München – Mit „Brüderchen, komm tanz mit mir“ und dem Helden Robin Hood im Süden

Zu unseren Empfehlungen gehört nicht nur Theater für Kinder. In der ehrwürdigen Staatsoper in München wird die wohl bekannteste Kinderoper aufgeführt: Hänsel und Gretel. Seit der Uraufführung 1893 ist Humperdincks berühmteste Oper Hänsel und Gretel ungebrochen populär und über Generationen hinweg zum Inbegriff für den ersten familiären Opernbesuch geworden. Sie ist die einzige der bekannteren Opern, die als ausgesprochene Kinderoper gilt. “Hänsel und Gretel“ nach den Brüdern Grimm ist ein spannendes Weihnachtsmärchen das in Richard Jones opulenter und bunter Inszenierung mit viel Pepp daher kommt. Insgesamt eine rundum gelungene Produktion, die Klein wie Groß einen Heidenspaß bereitet. Zu sehen bis zum 26. Dezember 2016.
Max-Joseph-Platz 2, 80539 München, www.staatsoper.de

Die Geschichte des Wegelagerers, Gerechtigkeitskämpfers, Patrioten und Partisanen Robin Hood ist als Familienstück im Residenztheater zu sehen. Mit seinen treuen Gefährten Little John, Bruder Tuck und Will Scarlet hält sich Robin in den Wäldern von Sherwood versteckt und knöpft den Reichen das Geld ab, das er dann den Armen gibt. Immer wieder trickst er auch die Obrigkeit aus, vor allem den Sheriff von Nottingham, der im Auftrag des Königs das Volk mit hohen Steuern und willkürlicher Gewalt quält. Dem reicht es und er fordert Robin zu einem Bogenschießwettbewerb auf, bei dem er ihn dingfest machen will. Doch er hat die Rechnung ohne die Frauen gemacht. Gemeinsam erleben sie alle – mit Pfeil und Bogen, echten Tieren und falschen Bäumen – ein wildes Abenteuer. Noch bis zum 30. Januar 2017.
Max-Joseph-Platz 1, 80539 München, www.residenztheater.de

Dresden – In Elbflorenz trifft Astrid Lindgren auf Hans Christian Andersen

Der Waisenjunge Bo Vilhelm Olsson, genannt Bosse, der bei Pflegeeltern in liebloser Umgebung aufwächst und sich nach Verständnis und Geborgenheit sehnt, findet auf geheimnisvolle Weise mit Hilfe eines Flaschengeistes das „Land der Ferne“, in dem sein Vater, den er noch nie gesehen hat, König ist und er selbst als Prinz Mio ein vom Kampf gegen das Böse erfülltes Leben führt. Mio, mein Mio zählt zu den kunstvollsten Kinderbüchern Astrid Lindgrens. Die Geschichte, ein Plädoyer für die Phantasie, vereint Elemente des Märchens und des Abenteuerromans. Im Schauspielhaus in Dresden wird das Kinder- und Familienstück in einer modernen Fassung mit viel Musik und ausgefallenen Kostümen auf die Bühne gebracht. Zu sehen ist es noch bis April 2017.
Theaterstraße 2, 01067 Dresden, www.staatsschauspiel-dresden.de

 

Semperoper Dresden - Die Prinzessin auf der Erbse
Semperoper Dresden – Die Prinzessin auf der Erbse

Das Musikmärchen Die Prinzessin auf der Erbse nach Hans Christian Andersen wird in der Semperoper gezeigt. Der Prinz ist schon durch die ganze Welt gereist und hat immer noch keine Prinzessin gefunden. Eine wirkliche Prinzessin. Eines Abends zog ein furchtbares Gewitter auf und vor der Tür stand ein regennasses und verschmutztes Mädchen und sagte, sie sei eine echte Prinzessin. Der Prinz verliebte sich sofort und stellte sie auf die Probe: er legte eine Erbse zwischen die Matratzen. Eine echte Prinzessin würde das natürlich spüren …  „Die Prinzessin auf der Erbse“ zählt zu den interessantesten Märchenopern des 20. Jahrhunderts und wird noch bis zum 23.Dezember 2017 aufgeführt.
Theaterplatz 2, 01067 Dresden, www.semperoper.de

 

Verrueckte_Sonne_Familienfoto_theater-für-kinder

Berlin – Im Theater für Kinder in der Hauptstadt spielt die Sonne verrückt und Cinderellas Traum wird Wirklichkeit

Die Sonne spielt verrückt im Friedrichstadt-Palast. In der Kindershow Verrückte Sonne bringt Bösewicht Hans-Heinrich Hitzeheiß das Klima durcheinander. Mit seiner Universums-Fernbedienung verschiebt er die Sonne und auf der Erde wird es dunkel. Die Freunde Emil, Ferdinand, Catti, Frida und Schneemann versuchen daraufhin, alles wieder in Ordnung zu bringen. Ein Jump ’n’ Run-Abenteuer über Zusammenhalt, Freundschaft und den Mut, über sich selbst hinaus zu wachsen. Und, auch wenn es humorvoll überspitzt dargestellt wird, lernen wir hier, dass große Eingriffe in die Natur große Auswirkungen auf uns und unseren Planeten haben. Die Show für die ganze Familie wird noch bis zum 27. Januar 2017 gezeigt.
Friedrichstraße 107, 10117 Berlin, www.palast.berlin

Und natürlich darf zu Weihnachten auch in diesem Jahr das märchenhafte Musical Cinderella nicht fehlen. Der bekannte Kindertheaterautor Christian Berg schrieb dieses zauberhafte Musical, welches 2004 das erste Mal aufgeführt wurde. Auch wenn der Stoff der Gebrüdern Grimm etwas verändert wurde, gibt es auch hier die garstige Stiefmutter und deren Töchter, den Prinzen, einen Ball, einen Schuh und vieles, was wir bereits kennen. Aber Cinderella trifft auch auf neue Freunde, wie die eigenartige Fee Ojeminee, einen Kürbis, der singen kann, und noch viele andere zauberhafte Wesen. In der Musicalfassung des weltberühmten Aschenputtel-Stoffs werden Jung und Alt zum Mitmachen, Mitsingen und Mittanzen animiert. Noch bis zum 28. Dezember 2016 im Theater am Kudamm.
Kurfürstendamm 206/ 209 , 10719 Berlin, www.komoedie-berlin.de