Obst und Gemüse richtig waschen und putzen

News von Maria am 01.07.2014

Gerade jetzt im Sommer haben wir die beste Möglichkeit Obst und Gemüse erntefrisch vom Feld aus unserer Region zu beziehen. Saftige Erdbeeren, grüne Gurken und süße Tomaten, die sonnenverwöhnt sind, sollten vor dem Verzehr ordentlich gewaschen und geputzt werden, bevor wir sie bedenkenlos essen können. Zwar sind in einheimischen Früchten und Gemüse weit weniger Pestizide, als in importierten Lebensmitteln, dennoch gibt es verschiedene Risikoquellen, die die Gesundheit belasten können. Wer zum Beispiel frische und süße Erdbeeren aus Deutschland beziehen möchte, der sollte die Erdbeeren von Karls Erdbeerhof unbedingt einmal probieren.
Obst lauwarm waschen

©Lichtbild Austria / PIXELIO

Da sich die meisten Vitamine tatsächlich in der Schale befinden, sollten man diese auf keinen Fall entfernen. Dennoch befinden sich besonders dort die meisten Pestizidrückstände und Verschmutzungen. Los wird man diese am besten, indem man die Früchte unter lauwarmem Wasser gründlich abwäscht. So kann man bei Weintrauben z.B. bis zu 70% aller Belastungen abspülen. Gewachste Äpfel reibt man mit einem Küchentuch gründlich ab, damit die Wachsschicht auf wirklich entfernt wird. Bei Erdbeeren sollte man immer auf einheimische Ware zurückgreifen, da Erdbeeren aus Marokko und Spanien meist eine viele höhere Belastung mit Pestiziden aufweisen. Trotz gründlichen Waschens kann man aber auch Pestizide im Fruchtfleisch nicht beseitigen. Wer nach einer Alternative sucht, der sollte auf hochwertige Bioware zurückreifen, die du bei bringmirbio bestellen kannst.
Kleine Helfer für die Küche
Auch Gemüse sollte nicht ohne das obligatorische Waschen verzehrt werden. Besonders Gemüse, das mit Schale auf den Teller kommt, muss ordentlich abgeschrubbt werden. Kartoffeln, die frisch vom Acker kommen, sind oft von Erde verschmutzt und müssen mit einer speziellen Bürste gereinigt werden. Gurken, Zucchini und viele andere Gemüse lassen sich auf diese Weise perfekt für den Verzehr vorbereiten.

©gemüse- und obstreiniger geo-wash / AMAZON

Zudem gibt es spezielle Gemüsewaschmittel, die rein frei von schädlichen Stoffen sind und dein Obst und Gemüse ordentlich reinigen. Bürsten und GeO-Waschmittel erhältst du günstig mit einem Amazon Gutschein.
Salat sanft waschen

©lichtkunst.73 / PIXELIO

Salat nimmt unter den Gemüsen eine spezielle Rolle ein. Denn Blattsalate verlieren schon durch das bloße Waschen an Vitaminen. Daher gilt es, Salate schnell und effizient am besten im stehenden kalten Wasser zu reinigen. Anschließend solltest du den Blattsalat schnell und effizient trocknen. Das geht am besten mit einer Salatschleuder oder mit einem trockenen und sauberen Küchenhandtuch.
Pilze putzen ohne Wasser
Ganz besonders behutsam und am besten sogar ohne Wasser reinigst du Pilze. Wild wachsende Pilze können mit Schwermetallen und Radioaktivität belastet sein. Bei ihrer Zubereitung ist unbedingt darauf zu achten, dass die Lamellen und die so genannte Huthaut gründlich entfernt werden. Dort nämlich befinden sich die höchsten Schwermetallkonzentrationen.

©Ascada / PIXELIO

Bei Kulturpilzen, wie den meisten Champions, reicht es meist, wenn du sie behutsam mit einer speziellen Pilzbürste abreibst. Wenn du sie im Wasser wäscht, saugen sie sich zusätzlich mit Wasser voll und verlieren so an Aroma. Was mit Pilzen für tolle Gerichte zubereiten kann, erfährst du in einem der unzähligen Kochbücher im Weltbild Online Shop.

Wenn du Obst und Gemüse immer richtig putzt, steht einem bedenkenlosen Genuss nichts mehr im Wege. Wer nicht total empfindlich ist gegen Pflanzenmittel, der kann Erdbeeren oder Kirschen auch mal ohne Abwaschen direkt vom Feld naschen. Alle anderen bestellen sich ihr Obst und Gemüse mit einem Gutschein aus der Kategorie Essen und Trinken einfach direkt nach Hause.

Artikelbild: ©uschi dreiucker / PIXELIO