1. Home
  2. Magazin
  3. Zuhause
  4. Erfrischend einfach: Australian Lemonade

Erfrischend einfach: Australian Lemonade

 26. Juli 2018
Katrin in Zuhause
Wie kann man sich bei den Temperaturen schnell Urlaubsfeeling und kühles Nass holen, wenn die See zu weit ist? Mit Wasser, Zitronen und Zucker kannst du ganz schnell das leckerste Sommergetränk aller Zeiten machen. Ein Stück Great Barrier Reef Feeling und ein australischer Liebesbrief... mit Rezept, denn sharing is caring.

Vergesst Sprite, Fanta, 7up und jede Limonade aus dem Supermarkt! Ich hab den richtigen Stoff für euch: einfach mal Limonade selbstmachen. Und zwar nicht irgendeine, sondern die beste Limo, die jemals meine Lippen benetzt hat. 

Nicht das wichtigste, aber bestimmt unter den Top Ten der Dinge, die ich aus meiner Zeit in Australien mitgenommen habe, ist dieses Rezept, original von einer Limo-süchtigen Familie an der Goldküste – also expertengeprüft.
Denn es gibt nichts Besseres, als bei trockener Hitze diesen Sommer auf dem Balkon, in der schattigen Stube oder im Park gekühltes Zitronen-Soda zu trinken, um sich zu erfrischen. YUM!

Australian Homemade Lemonade


Zutaten für einen Krug Limonade (1,5 Liter)

  • 5 Bio-Zitronen
  • 1,5 Liter Sprudelwasser
  • 4 Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel heißes Wasser

Zubereitung der selbstgemachten Limo

Es ist wichtig, dass du Bio-Zitronen nimmst, und diese auch noch einmal abwäschst, da sie mit ihrer Schale in deine Limo kommen. Normale Zitronen sind super stark mit Pestiziden verseucht.

  1. Entsafte drei deiner Zitronen und schneide die anderen beiden in Scheiben.
  2. Schütte dann kohlensäurehaltiges Wasser und den Zitronensaft in einen schönen Krug, in den auch die Zitronenscheiben kommen.
  3. Jetzt fehlt nur noch das Zuckersirup: vermische 4 Teelöffel Zucker mit 2 Teelöffeln heißem Wasser und rühre beides in einer erhitzen Pfanne gut um, bis sich die Zuckerkörner verflüssigt haben. Wenn du es lieber süßer magst, gib noch mehr Zucker dazu, wenn du die Säure der gelben Zitrusfrucht nicht verzuckern willst, nimm weniger. Ich finde 4 Teelöffel perfekt.

Dann füllst du auch den Sirup in den Krug und rührst alles kräftig um.

Fertig! Super einfach.


Wenn du es nicht so sauer magst

…kannst du auch einfach mischen: zum Beispiel 2 Zitronen und 1 Orange pressen, oder die Zitronen im Rezept komplett durch Orangen ersetzen. Auch einen Versuch wert: Grapefruits benutzen, sie geben einen tollen Erfrischungskick.


Wenn du Eiswürfel benutzen willst

… schlage ich dir Folgendes vor, um die Limonade nicht zu verwässern: presse zwei Zitronen aus und mische ihren Saft mit einem Glas Wasser. Gib dann die Flüssigkeit in den Eiswürfelbehälter und ab damit ins Tiefkühlfach.

Alternativ kannst du auch einfach Zitronenscheiben einfrieren und dann zum Kühlen in dein Glas geben. Oder dir das ganze sparen und dir das einfachste Eis der Welt selber machen;) 

Diese Stände gibt es in den USA und Australien tatsächlich. Und womit? Mit Recht, lecker!

Denn wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus!

Für alle Lavendel-Fans haben wir auch ein Limo-Rezept mit Lavendel - oder doch lieber Raspberry Thyme Smash mit Gin?