1. Home
  2. Magazin
  3. Zuhause
  4. Sparen mit Hausmitteln - die Top 5 Hausmittel

Sparen mit Hausmitteln - die Top 5 Hausmittel

 5. September 2018
Katrin in Zuhause

Warum viel Geld für aggressive Putzmittel ausgeben, wenn schon alles im Haus ist? Mit diesen 5 Hausmitteln ist putzen unbedenklich und macht sogar mehr Spaß: Denn hier sparst Geld UND betreibst ganz nebenbei noch Umweltschutz. Also los!

Was sind die besten Hausmittel zum Sparen?

1. Putzen mit Natron

Ein besonders bekanntes Hausmittel zum Putzen ist Natron: Denn das weiße Pulver entfernt hervorragend auch hartnäckigere Verschmutzungen auf Oberflächen wie Cerran- Kochfeldern. Dafür reicht es aus, das befeuchtete Kochfeld mit Natron zu bestreuen und kurz einwirken zu lassen. Danach entfernt man Schmutz und Reste mit einem Schwamm. Noch gründlicher:

  • 1 TL Natron mit Kernseife mischen 
  • Mischung in einer Sprühflasche die Oberfläche sprühen, einwirken lassen und nachwischen


Kaiser Natronl für 1,16€ bei docmorris

Doch Natron kann noch mehr: Ob zum Putzen oder für die Schöheit, hier erfährst du 10 Anwendungen für Natron.

2. Gerüche binden: Putzen mit Zitronensäure

Besonders als Badreiniger bietet sich der frische Duft von Zitronensäure an. Dafür mischt du dir einfach deinen eigenen biologischen Badreiniger gegen Fett und Seifenreste:

  • Wasser und Zitronensaft in einer Sprühflasche mischen
  • Ein Schuss Kernseife oder Duschgel sorgt dafür, dass das Putzmittel nicht zu schnell verdirbt (am besten nur kleine Mengen nach Bedarf herstellen)
  • Achtung: Die Zitronensäure bitte nicht auf empfindlichen Oberflächen wie Marmor anwenden! Bei Unsicherheit kurz vorher bei google recherchieren, ob die Oberfläche Säure verträgt.


Bei dm.de 500ml. für 2,19€

Und auch die saure Frucht kann mehr, als nur schnödes Putzen: Wir zeigen dir 10 Anwendungen mit Zitrone, die der Schönheit nachhelfen, Wäsche weißen, Gerüche entfernen und noch viel mehr.

3. Ofen Putzen mit Backpulver

Wer seinen Ofen konto-, umwelt- und gesundheitsschonend reinigen möchte, der kann zum billigen Backpulver greifen und damit hartnäckigere Verschmutzugen wegschrubben. Mische dafür folgende Zutaten:

  • 1/4 Spülmittel
  • 1/4 Wasserstoffperpxid (zum Beispiel von Shop Apotheke)
  • 1/2 Backpulver
  • Essig


Fast immer im Haus und billig: Backpulver (z.B. von REWE)

Na klar - auch für den Tausendsassa Backpulver ist Putzen nicht das einzige Talent. Erfahre in unserem Artikel die 10 Zauberkräfte des Backpulvers.

4. Bad Putzen mit Essig

Wer Essig mit Backpulver mischt, kann damit auch wunderbar verkalkte und schmutzige Ecken im Bad reinigen - nur Fenster öffnen nicht vergessen!

Erfahre in unserem Artikel 10 Anwendungstipps für Essig (zum Beispiel für streifenfreie Fenster).

Nicht nur für gute Drinks: Hochprozentiges

5. Putzen mit ... Wodka!

Zum Schluss noch einer, der Spaß macht - nämlich putzen mit Wodka! Denn damit kannst du ganz einfach ein Putzmittel selber machen, indem du Wodka, Essig und Zitronensaft mischst. Wie das genau geht, erfährst du in unserem Artikel Putzen mit Wodka. Na dann - Prost;)


Und wie kriege ich Flecken raus?

Geputzt hast du und alle unsere Tricks ausprobiert, aber einige hartnäckige Flecken bleiben? Dann sind folgende Artikel vielleicht das Richtige für dich: