1. Home
  2. Magazin
  3. Zuhause
  4. Nutella selbst machen – mmmmmmhhh lecker! Und (fast) gesund.

Nutella selbst machen – mmmmmmhhh lecker! Und (fast) gesund.

 10. Juli 2018
Katrin in Zuhause
Manche verabscheuen es, die meisten lieben es: Nutella. Bei einem sind sich jedoch alle einig – gesund und nachhaltig ist die Nuss-Nougat-Creme von Ferrero nicht. Ein Blick auf die Zutatenliste erklärt warum. Wir haben deshalb ein Rezept für die gesunde und leckere Nutella-Alternative!

Weiß man erst, was sich in so einem Glas Nutella alles verbirgt, möchte man eher nicht hineinlangen, wie Winnie Pooh in den Honigtopf. Doch keine Sorge, euer Schoko-Hunger muss nicht ungestillt bleiben. Mit nur wenig Aufwand und Zutaten könnt ihr euch ein Glas selbstgemachter Schoko-Nuss Creme zaubern. Wem diese Variante immer noch zu ungesund ist, der kann übrigens stattdessen unsere low-carb Nuss-Nugat-Creme probieren! Genauso erprobt und sehr, sehr lecker.

Cremige Schoko-Nuss-Creme

Unser Tipp: Verfeinere die Schoko-Creme nach Lust und Laune. Besonders gut darin macht sich etwas Chili.

Zutaten für ein kleines Glas

  • 200 Gramm
  • gemahlene Haselnüsse
  • 20 Gramm
  • schwach entölter Kakao
  • 2 1/2 EL
  • Kokosöl
  • 1/2 TL
  • Vanilleextrakt
  • 45 Gramm
  • Rohrohrzucker
  • Prise
  • Salz

Zubereitung von selbstgemachtem Nutella

Alle Zutaten miteinander vermengen und gegebenenfalls pürieren. Die Zugabe von Öl, Kakao und Zucker kannst du nach persönlichen Vorlieben abwandeln. Außerdem kannst du anstelle von Zucker auch Honig, Agavendicksaft oder Xylit verwenden. Die Creme sollte in einem geschlossenen Glas im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Rezept Crunchy Schoko-Nuss-Creme

Zutaten für ein kleines Glas

  • 200 Gramm
  • Haselnüsse
  • 80 Gramm
  • Agavendicksaft
  • 80 Gramm
  • schwach entölter Kakao
  • 80 Milliliter
  • Mandelmilch
  • 1 1/2 EL
  • Kokosöl
  • 1/2 TL
  • Vanilleextrakt

Zubereitung von crunchy Nutella

Anstelle von Mandelmilch kannst du natürlich auch jegliche andere Milch verwenden.

Zerkleinere zuerst die Nüsse in einem Mixer, bevor du die restlichen Zutaten hinzufügst und das Ganze nochmal gut durchmixt. Falls sich die Masse auf dem Boden absetzt, kannst du mit einem Löffel nachhelfen oder alternativ einen Häcksler verwenden. Auch diese Creme bevorzugt die Aufbewahrung im Kühlschrank.

Wo kann ich noch mehr low-carb Rezepte herkriegen?

Low-carb heißt ja, wenig Kohlenhydrate - deshalb ist das Weglassen von Industrie-Zucker dank unserer Zucker-Alternativen schon ein super Start. Wer dann noch weiterkochen möchte - wie wäre es mit selbstgemachten Müsli-Riegeln statt pseudo-gesunder Cornys voller Zucker?